Der Unterschied zwischen Selbstverwirklichung und Verwirklichung des EGO

Ein Artikel über die fehlende Spiritualität in unserer Welt, und warum wir so die Probleme nicht lösen können – und wie wir sie lösen könnten.



Viele Menschen heutzutage sind „Idealisten“. Sie setzen sich für Tierrechte, Kinderrechte, Minderheitenrechte, Naturrechte, Flüchtlinge, Umverteilung des Kapitals von den Reichen zu den Armen, Schwimmwesten (ich bin Paddler), Verbote und Restriktionen ein, um den „bösen freien Menschen“, den „bösen freien Raubtierkapitalismus“, den „bösen Fleischesser“ usw. an die Leine zu nehmen und zu disziplinieren.


Im Namen der Natur, der Gesellschaft usw. müssen wir unsere Individualität einschränken, so wird gesagt. Viel zu viel Selbstverwirklichung des Individuums hätten wir gehabt, und das muss jetzt mit Planwirtschaft, Eingriffen und Restriktionen staatlich gelenkt und polizeilich durchgesetzt werden.


Die Individualität, die hier beschrieben wird, ist jedoch Egoismus, und keine tatsächliche Individualität des verwirklichten Selbst. Es ist eine niedrige Form des Egoismus, des Menschen eigentlich unwürdig.


Der Mensch wurde über Jahrhunderte und Jahrtausende von Gott abgeschnitten, von seiner direkten Wahrnehmung seines hohen Selbst und seiner Seele.


Die Seele des Menschen ist seine tatsächliche Individualität. Die Seele des Menschen kommuniziert mit Gott, und wir nennen es „die innere Stimme“, oder das Gewissen. Gott spricht mit uns, und wir können ihm zuhören, in Meditation und Selbstversenkung. Gott ist Liebe. Dort finden wir unser wirkliches Selbst, und wirkliche Selbstverwirklichung.


Diese innere Stimme, die uns zu Selbstverwirklichung führt, führt uns zu wahrhaft heroischen Taten, zu Demut, Mitgefühl und Empathie, aber auch zur Erkenntnis und Verteidigung des Guten, und zur Abwahl und Restriktion des Bösen, sowohl in unserem eigenen Inneren, als auch im Außen.


Wahrhafte Ethik wird nicht durch Erziehung geboren, sondern durch tiefe innere Selbstentwicklung und Entfaltung des wahren inneren Selbst.


Auch Idealismus ist keine Lösung für (oder gegen) Egoismus. Idealismus, um das völlig klar zu machen, ist die Sprache des aggressiven Verstandes, der sich für Gott hält. Idealismus trennt uns von Gottverwirklichung, Selbstverwirklichung, Spiritualität und tatsächlichem Mitgefühl. Idealismus trennt uns von der direkten Wahrnehmung der göttlichen Gesetze, von der Wahrnehmung des „Dharma“, der höheren Pflicht der Gesellschaft und dem Menschen gegenüber.



Das „Dharma“ (wie die Inder es nennen), also die höchste Bestimmung und Pflicht des Menschen gegenüber den Mitmenschen, der Gesellschaft und dem Universum, aber auch gegenüber sich selbst, ist niemals starr. Es wird geführt von der inneren Stimme.


Wenn wir jedoch denken, anstatt zu meditieren, verwirklichen wir nur ein „gutes Ego“. Wir halten uns selbst für gut, erstarren jedoch in einer aggressiven und spaltenden fixen Haltung, die nur das eine für richtig hält und es auf Biegen und Brechen verteidigt.


Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass die Idealismen ein meisterlich durch Medien, Manipulation und „Social Engineering“ beeinflussbares Konstrukt sind. Idealisten halten sich für gut, weil sie Meinungen anderer übernehmen, durchsetzen und verteidigen. Nur dass diese anderen es meistens nicht gut gemeint haben mit ihnen, sondern nur ihre eigenen Interessen im Sinn hatten.


Es hat schon über Jahrhunderte nicht gutgetan, sich nur mit dem Stellvertreter Gottes zu unterhalten, und ihm zu folgen. Selbst bei bestem Willen wäre er immer noch ein Mensch, und damit fehlbar.


Die bessere Wahl ist nicht die Selbstentwicklung eines großen und kämpferischen EGOs, sondern die Selbstverwirklichung des echten inneren göttlichen Kerns des Selbst, die Zwiesprache mit der Seele, und die direkte Kommunikation mit Gott.


Das ist der mystische Weg der Heiler, Schamanen, Yogis und sämtlicher Mystiker aller Religionen der Erde.




Folgen Sie uns auf Telegram, und verpassen Sie keinen weiteren Artikel! https://t.me/SpirituellesZentrum


Oder tragen Sie sich in unseren Newsletter ein, auf unserer Webseite unserer Heilpraxis. Dort schicken wir auch regelmäßig Emails mit neuen Artikeln! www.schamanen.at

20 Ansichten