top of page

Acerca de

Vrindavan.jpg

Bhakti Yoga

Bhakti Yoga ist das Yoga der Hingabe zu einer Form Gottes, die aus dem "Spirituellen Reich" ausserhalb des Universums kommt. Es ist eine der 4 Yoga-Arten, die in der Bhagavad Gita, dem Heiligen Werk der indischen Kultur, erwähnt werden. Bhakti Yoga gilt im Zeitalter der Moderne (dem Kaliyuga) als die grundlegende Form des Yoga, mit der man durch Gnade Befreiung für die Seele erlangen und Gott im Inneren erreichen kann.

Vrindavan

Bhakti Yoga hat eine lange Tradition. 

Vor ca. 5000 Jahren, zum Ende des dritten universellen Zeitalters und dem Beginn des vierten universellen Zeitalters, erschien eine Inkarnation Gottes - Shri Krishna - In Vrindavan. Er brachte die Kenntnis über die Formen der Liebe, die den Ursprung jeglicher Schöpfung bilden, und "spielte sie vor" in Vrindavan.

Erweckung des Bhakti Yoga

Danach verschwand Vrindavan mit der Zeit wieder im Dschungel. Vor ca. 500 Jahren erschien Chaitanya Mahaprabhu und begründete die Sankirtana Bewegung - das Singen des Heiligen Namens Gottes, um ihn zu verehren und Befreiung zu erlangen. Nach seiner Anweisung wurden die heiligen Stätten Vrindavans, an denen Shri Krishna erschienen war und gelebt hatte, wieder entdeckt und wieder belebt. Zu dieser Zeit war Vrindavan wie bereits erwähnt im Dschungel versunken, und es lebten auch in der frühen Zeit der Wiederbelebung nur Heilige und Entsagende (Sadhus) an diesen Plätzen im Dschungel. Sie widmeten ihre Zeit dem "inneren Dienst an Gott" und dienten ihrer jeweiligen angebeteten Form Gottes im Geist, im Inneren, aber auch durch äußeren "Sadhana" (Spirituelle Praxis) in verschiedenen Formen der Verehrung. 

Shri Swami Haridas

Zu dieser Zeit erschien der spätere Shri Swami Haridas als Inkarnation von Lalitaji direkt aus dem Spirituellen Reich, und wurde als kleiner Junge in einem kleinen Dorf nahe Vrindavan geboren. Er brachte den Zugang und die Einsicht in die intimste Form der göttlichen Liebe mit, die jemals auf der Erde erschienen war. Heilige hatten über Jahrmillionen darum gebeten, dass diese Form der intimen Offenbarung, die nur dem geliebten Devotee zugänglich ist, der sich dieser Form Gottes hingibt, auf die Erde gebracht wird. Zahllose Universen und Halbgötter beneiden uns als Menschen um die Gelegenheit, dieser innigsten Form der Liebe begegnen zu können, so wird gesagt. Nur von hier aus - auf der Erde, und speziell in Vrindavan - kann man diesen Zugang zur göttlichen reinen Liebe erreichen. 

 

Swami Shri Haridas verbrachte ab seinem jungen Erwachsenen-Dasein sein Leben als Sadhu (Entsagender) und Meister der heiligen Verehrungsgesänge im Dschungel Vrindavans. Es wurde von Auserwählten gefunden, und sein Ruhm währt bis heute, während wenige ihn tatsächlich erkennen. Die Sampradaya (Meister-Schüler-Nachfolge) Swami Shri Haridasis ist keine Prediger-Linie, sondern sie wird gefunden von dem, den Swamiji persönlich ruft, so sagen die alten Meister. Sie ist nicht für jeden gedacht, und strebt nicht nach Breite, sondern dient der Tiefe des göttlichen Ursprungs in der Liebe.

Sampradaya Shri Swami Haridas

Der Weg zu dieser Liebe ist von Hingabe gezeichnet. Nur durch Hingabe kann man die Gnade der Heiligen Vrindavans erreichden, die den Schlüssel zu den Toren des Herzens in den Händen halten.

 

Bis heute halten diese Heiligen das göttliche Erbe aufrecht. Wir bemühen uns, ihrem Beispiel zu folgen, und für diejenigen da zu sein und ihnen zu helfen, die genau diesen Funken der göttlichen Liebe in sich verspüren und den Weg nach ihrem seelischen Zuhause suchen. 

photo_2022-12-25 01.24.14.jpeg
IMG_6265.jpg

Bhakti Yoga - Shri Swami Haridas

bottom of page